Verhinderungspflege

Auch hohen Anforderungen der Pflege gerecht werden

Die ambulante Pflege eines pflegebedürftigen Angehörigen stellt hohe Anforderungen an die pflegende Person. Die physischen und psychischen Belastungen können hoch sein, teilweise muss die eigene Freizeit geopfert werden.

Professionelle Pflege im eigenen Zuhause

Wenn Menschen durch Alter, Unfall oder Krankheit pflegebedürftig werden, wünschen sie sich in der Regel, so lange wie möglich zu Hause von vertrauten Menschen gepflegt zu werden. Das gewohnte Umfeld und ein oder mehrere entsprechend geschulte Angehörige, die die Pflege sicherstellen und dem Pflegebedürftigen Gesellschaft leisten, haben einen positiven Einfluss auf Lebensgefühl und -qualität der Betroffenen.

Verhinderungspflege nach SGB XI

Der Anspruch auf Verhinderungspflege ist im Elften Buch Sozialgesetzbuch (SGB XI) in § 39 geregelt. Dort heißt es: „Ist eine Pflegeperson wegen Erholungsurlaub, Krankheit oder aus anderen Gründen an der Pflege gehindert, übernimmt die Pflegekasse die nachgewiesenen Kosten einer notwendigen Ersatzpflege für längstens sechs Wochen je Kalenderjahr.“